Besuchen Sie uns auf http://www.daniel-hagemeier.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
20.10.2020
Artikelbild
Die FN ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer u. Voltigierer in Deutschland. Im Gespräch mit Daniel Hagemeier, Rainer Reisloh (Geschäftsführer Personal u. Finanzen) und Bernhard Feßler (Leiter Hauptstadtbüro) sowie Dr. Michael Tönnies ging es um das geplante Pilotprojekt Pferdemist-Verbrennungsanlage. In Warendorf wird derzeit an diesem deutschlandweit ersten Pilotprojekt geplant, Pferdemist zukünftig als Bio-Brennstoff zu nutzen. Ein wirklich interessantes Projekt, welches eine Strahlkraft weit über das Münsterland hinaus entfalten könnte.
weiter

15.10.2020
Daniel Hagemeier zollt Polizeiarbeit Respekt
Corona hat einige Zeitpläne durcheinander gebracht. Seit April ist Karl Muckermann Leiter der Oelder Polizeiwache, jetzt bekam er Besuch von Daniel Hagemeier. Der Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Oelder Bürgermeister nutzte das Treffen für ein gegenseitiges Kennenlernen. Dabei äußerte er auch deutlich seinen Respekt vor der Arbeit der Polizei. „Ich ziehe meinen Hut davor, was Sie und Ihre Kollegen täglich leisten“, sagte er. Wichtig war es Hagemeier zu hören, wie die von der Koalition im NRW-Landtag initiierten Verbesserungen für die Polizeiarbeit ankommen. Sei es die Aufstockung des Personals bei der Polizei betreffend oder die Ausstattung. Die Rückkopplung mit der Polizei spiele dabei immer eine große Rolle, betonte Hagemeier.

weiter

13.10.2020
Artikelbild
„Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des Reit-, Zucht- und Fahrverein Ennigerloh-Beckum e.V. in Ennigerloh. In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie insgesamt 44.624 Euro für die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Leuchten und die Erneuerung des Reitbodens in der Reithalle. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 59.302 Euro. Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen des Vereins mit den Arbeiten beginnen.   

Ich freue mich sehr, dass der Reit-, Zucht- und Fahrverein Ennigerloh-Beckum e.V. nun die Möglichkeit hat, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten“, so  der CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier, „Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter Rot-Grün die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW weiterhin als Sportland Nummer 1.“

weiter

12.10.2020
Im Gespräch mit Peter Goerdeler (Vorstandsvorsitzender) und Rainer Budde (Kurator) ging es um die aktuelle Krankenhausplanung in NRW sowie die aktuelle Situation in Corona-Zeiten. In der Oktoberplenarsitzung hatte die NRW-Koalition aus CDU u. FDP den Entwurf für ein neues Krankenhausgestaltungsgesetz eingebracht. Das Gesetz ist die Grundlage für eine Neuausrichtung der Krankenhausplanung in NRW. Krankenhäuser sind Daseinsvorsorge und müssen den Bürgerinnen und Bürgern modernste medizinische Versorgung flächendeckend in zumutbarer Entfernung zur Verfügung stellen. Die Corona-Pandemie hat einmal mehr verdeutlicht, wie wichtig gute und leistungsfähige Krankenhäuser sind.

                          
weiter

09.10.2020
Artikelbild
In dieser Woche kam der Landtag von Nordrhein-Westfalen zu seiner letzten Sitzung vor den Herbstferien zusammen. Ein ganz zentraler
Punkt war die Einbringung des Haushaltsgesetzes 2021. NRW hält auch in Corona-Zeiten Kurs und plant weiter ohne Schulden für den
normalen Haushalt. Der Haushalt 2021 ist ein Garant für stabile Verhältnisse in unserem Land und gewährleistet auch in außergewöhnlichen
Zeiten die notwendige Sicherheit. Der NRW-Rettungsschirm bleibt aufgrund der anzunehmenden andauernden Notsituation bis 2022
aufgespannt. Rund 84 Milliarden Euro stehen im Landeshaushalt NRW für das Jahr 2021 zur Verfügung. Von zusätzlichen Lehrstellen in den
Schulen, über Verbraucherschutz bis hin zur Gigabitförderung – wir stellen die Weichen, damit Nordrhein-Westfalen mit Maß und Mitte
Sicher in die Zukunft gehen kann. In den kommenden Wochen bis Weihnachten geht es nun in den einzelnen Fachausschüssen in die
Haushaltsplanberatung.
 
           

weiter

06.10.2020
Positiv gestimmt trotz der schwierigen Situation – Landtagsabgeordneter Daniel Hagemeier erlebte eine sachliche Geschäftsführerin Anne Kottenstedte bei seinem Besuch des gleichnamigen Busunternehmens in Ennigerloh-Ostenfelde: „Alles hat super funktioniert. Ich bin froh in einem Land zu leben, das so gut mit der Corona-Situation umgegangen ist. Die öffentlichen Hilfen und die Arbeit aller Beteiligten daran kann ich nur lobend erwähnen.“ Sehr früh, mit 24 Jahren, ist Anne Kottenstedte in die Geschäftsführung des Betriebs ihrer Eltern eingestiegen. Am 1. Januar 2000 wurde sie Geschäftsführerin des Unternehmens, das 1936 von ihrem Großvater Josef Kottenstedte gegründet worden war.
weiter

01.10.2020


Das Ehrenamt ist eine wichtige Säule unserer Gesellschaft. Viele Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit freiwillig in z.B. Sportvereinen, Heimatvereinen, Feuerwehr oder in der Kirchengemeinde.
Diese Menschen wollen wir weiter stärken und daher wird das Ehrenamt in den kommenden 4 Jahren mit insgesamt 24 Millionen Euro zusätzlich gefördert. Unser Beauftragter für das Ehrenamt, Björn Franken, freut sich über die zusätzliche finanzielle Unterstützung: "Mit der Ehrenamtsstrategie legen wir das Fundament, um den ehrenamtlich Tätigen zukünftig die besten Unterstützungsstrukturen und Rahmenbedingungen bieten zu können. Insbesondere die Ereignisse der letzten Monate haben uns allen vor Augen geführt, wie wichtig und elementar ehrenamtliches Engagement für unsere Gesellschaft ist. Deshalb arbeitet die NRW-Koalition auch weiterhin mit aller Kraft daran, unsere ehrenamtlichen Strukturen bestmöglich zu unterstützen und auszubauen.“
 
weiter

30.09.2020
Nordrhein-Westfalen verlängert Corona-Schutzverordnung
(siehe hierzu auch CORONA-aktuell auf dieser Seite)

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:
Das Landeskabinett hat die Verlängerung der Coronaverordnungen bis einschließlich 31. Oktober 2020 beschlossen. Veränderungen und Ergänzungen gibt es unter anderem für Weihnachtsmärkte sowie für private Feiern. In einer gesonderten Anlage zur Coronaschutzverordnung werden die Regelungen für Weihnachtsmärkte festgelegt und damit wird Rechtssicherheit geschaffen. Private Feierlichkeiten aus herausragendem Anlass (etwa Hochzeitsfeiern) außerhalb des privaten Bereichs müssen ab 50 Teilnehmern vorher beim örtlichen Ordnungsamt angemeldet werden.
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Die Infektionsgeschehen der letzten Tage haben gezeigt, dass gerade private Feiern einen erheblichen Einfluss auf das Infektionsgeschehen haben. Wir wollen nicht irgendwann vor der Entscheidung stehen, solche Feiern gänzlich zu verbieten. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass man sich auch bei diesen Anlässen an die Regeln hält. Die Kontaktdaten sind dabei das wesentliche Element, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern und Infektionsketten zu unterbrechen.“
„Für Feiern in den eigenen vier Wänden gilt der hohe Grundrechtsschutz der Privatsphäre“, so Laumann weiter: „Hier gilt aber mein dringender Appell: Nehmen Sie Corona weiterhin ernst, halten Sie sich an die Hygiene- und Abstandregeln, schützen Sie sich und andere! Je umsichtiger sich der Einzelne verhält, desto größer die Wirkung für die Allgemeinheit. Die Herbst- und Wintermonate werden uns bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie vor besondere Herausforderungen stellen.“

weiter

29.09.2020
Gemeinsamer Austausch in Düsseldorf mit Daniel Hagemeier und Bianca Winkelmann (Sprecherin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- u. Verbraucherschutz) und Landwirten aus seinem Wahlkreis zur Problematik der Grundwasserabsenkung und den damit verbundenen Ernteausfällen in der Region Sassenberg/Füchtorf/Versmold. Für das Gespräch waren Stefan Wöstmann, Markus Ostermann u. Wilhelm Freese aus Sassenberg sowie Rolf Schlüter aus Versmold nach Düsseldorf in den Landtag gekommen.


weiter

26.09.2020
Artikelbild
Sehr gerne hat Daniel Hagemeier als „Lesepate“ die tolle Idee von Familie Rüschoff rund um das Lesen unterstützt. Dem Stromberger Freibad im Gaßbachtal fehlen aufgrund der Corona-Pandemie wichtige Einnahmen für den Betrieb des Bades. Denn im Frühjahr blieb dieses lange geschlossen. Spontan war die Idee geboren, Kinder und Jugendliche für das Lesen von Büchern und Geschichten zu gewinnen. Dafür suchten sich diese Lesepaten. Pro gelesenes Buch oder Geschichte konnten die jeweiligen Lesepaten einen Spendenbeitrag für das Freibad leisten. Gerne hat Daniel Hagemeier Anna Rüschoff bei dieser tollen Aktion unterstützt! Durch die „Stromberger Lesewochen“ sind so 2000 Euro für das Freibad zusammengekommen!
weiter