Neuigkeiten

08.10.2021

Optimale Terminwahl

Tagespraktikum Johannes Pieper

Johannes Pieper aus Ennigerloh hat bei der Terminwahl für sein Tagespraktikum im Landtagsbüro von Daniel Hagemeier den „Hauptgewinn“ gezogen: er konnte quasi live erleben, wie Armin Laschet seine Nachfolge in CDU-Landesvorsitz und auch im Amt des Ministerpräsidenten regelte und Hendrik Wüst präsentierte.
Ganz nebenbei konnte der Oberstufenschüler des Kopernikus Gymnasiums Neubeckum noch an verschiedenen Arbeitskreis-Sitzungen teilnehmen und prominente Landespolitiker wie den CDU-Fraktionsvorsitzenden Bodo Löttgen und NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (Bildmitte) kennenlernen.
„Das Praktikum im Landtag hat sich für mich wie eine <Behind the Scenes>-Aufnahme aus Hollywood angefühlt“, zieht Johannes Pieper einer Fazit. „Entgegen meiner ersten Erwartung besteht der Beruf eines Landtagsabgeordneten nicht nur aus Sitzungen und Abstimmung, sondern umfasst viel mehr. Vor allem die Nähe zum Wahlkreis ist ein wichtiger Baustein der Abgeordnetentätigkeit. Für mich persönlich offenbarte sich die Vielseitigkeit von Herrn Hagemeiers Alltag als äußert abwechslungsreich.“


Artikelbild
04.10.2021

Generalversammlung des Raestruper Gemeindehaus e. V.!

Daniel Hagemeier unterstützt den geplanten Bau des Gemeindehauses

Gerne folgte Daniel Hagemeier der Einladung zur Generalversammlung des Raestruper Gemeindehaus e.V. denn er will auch in den kommenden Jahren den geplanten Bau des Gemeindehauses unterstützen.
"Wir haben ein Ziel vor Augen, das mittlerweile greifbar ist. Wir schaffen das“, freut sich Manfred Inkmann darüber, dass die Baugenehmigung für das Raestruper Gemeindehaus im Mai diesen Jahres erteilt worden ist. Der Verein „Raestruper Gemeindehaus“ will das Projekt als „Dach für Raestrup“ möglichst umgehend errichten. Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins wurde aber auch deutlich, dass bis dahin noch ein Kraftakt ansteht: Eine Finanzlücke von rund 300.000 Euro soll mit Hilfe von Sponsoren geschlossen werden, Förderanträge bei Stiftungen sind zu stellen. „Dabei will ich unterstützen“, versicherte Daniel Hagemeier dem wiedergewählten Vorstandsteam um den Vorsitzenden Manfred Inkmann. „In der schwarz-gelben Landesregierung sind uns ländliche Räume genauso wichtig wie Ballungsregionen. Wir fördern, was Menschen verbindet - in Stadt und Land, " so Hagemeier.


30.09.2021

Ein spannender Tag mit viel Politik

Tagespraktikum von Lena Jungemann im Landtag

Lena Jungemann aus Warendorf hat im September ein Schnupperpraktikum bei Daniel Hagemeier MdL in der CDU-Landtagsfraktion absolviert. Hier berichtet die Abiturientin selbst, was sie nach ungewohnt frühem Aufstehen und einer langen Zugfahrt in Düsseldorf erlebt hat:
 
„Angekommen im  Landtag nahm mich Herr Hagemeier in Empfang  und schilderte mir den Tagesablauf. Im Landtag war viel los, da unter anderem eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Flutkatastrophe 2021 angesetzt war.
Zunächst gingen wir in Herrn Hagemeiers Büro und er stellte mir seine wissenschaftliche Mitarbeiterin Frau Vesper vor. Diese führte mich dann durch den Landtag. Frau Vesper zeigte mir den Plenarsaal von der Tribüne aus, die verschiedenen Sitzungsräume, die Bibliothek, den Panoramaaufzug und vieles mehr. Um mir einen besseren Überblick zu verschaffen, hatten  wir uns bereits zuvor das Modell des Landtags angeschaut und ich war beeindruckt von seiner Größe und der schönen Lage am Rhein.
 


30.09.2021

„Die Meldestelle Antisemitismus in NRW startet “

Daniel Hagemeier zur Diskussion im Hauptausschuss um Antisemitismus

Der Hauptausschuss des Landtags hat sich an diesem Donnerstag umfassend mit dem Thema Antisemitismus, neuen Entwicklungen und Gegenmaßnahmen beschäftigt. Zu Gast war die NRW-Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Dazu erklärt Daniel Hagemeier, unser Sprecher im Hauptausschuss:

„Im Hauptausschuss gab es eine wirklich gute Nachricht: Nordrhein-Westfalen wird in Kürze eine Meldestelle für Antisemitismus haben. Eine solche Einrichtung, die Vorfälle auch unterhalb der Strafbarkeit aufnimmt und uns einen umfassenden Überblick über das Problem gibt, hatte die NRW-Koalition von CDU und FDP mit Unterstützung der anderen demokratischen Fraktionen im Landtag gefordert. Wir wollen genau wissen, wie groß die Gefahr Antisemitismus in NRW ist, wo und wie er sich zeigt, was ihn nährt und verbreitet. Die Landesregierung hat den Prozess zeitnah eingeleitet: Der Landesverband der Jüdischen Gemeinden Nordrhein übernimmt den Aufbau bis Mitte des kommenden Jahres, dann soll ein neu zu gründender Verein ab Juli 2022 die Trägerschaft übernehmen. Hauptsitz der Meldestelle soll Düsseldorf sein mit weiteren Standorten zunächst in Dortmund und Köln.



Artikelbild
v.l.: Burkhard Marx, Ursula Kindler, Interims-Gestütsleiter Dr. Bottermann Marija Ruzhitskaya und Daniel Hagemeier MdL
28.09.2021

CDU Mitglieder und Daniel Hagemeier im Landgestüt

Diese Neuigkeit haben der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier sowie die Warendorfer CDU-Mitglieder Ulla Kindler, Burkhard Marx und Marija Ruzhitskaya bei ihrem Besuch im nordrhein-westfälischen Landgestüt gerne zur Kenntnis genommen: „Die Ausschreibung der Leitungsstelle ist in Vorbereitung“, versicherte Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann.

 
Ziel sei es, die Leitungsstelle noch in diesem Jahr zu besetzen, verdeutlichte Interims-Gestütsleiter Dr. Bottermann seinen Besuchern. Der Staatssekretär erinnerte daran, dass beim „Tag des offenen Gestüts“ erst unlängst wieder zahlreiche Warendorfer und auswärtige Besucher die Gelegenheit genutzt hätten, die Einrichtung kennenzulernen. Ein Besuch im Landgestüt sei aber auch außerhalb solcher Sonderveranstaltungen möglich, so der Staatssekretär: „Am Wochenende sind unsere Türen offen.“ 
 
 


28.09.2021

Daniel Hagemeier zu Besuch beim Deutschen Roten Kreuz

„Es war eine spannende Zeit“, blickt Claudia Döpker auf die vergangenen Monate zurück. Es sei eine große Herausforderung gewesen, den Unterrichtsbetrieb an der Rettungsschule des Deutschen Roten Kreuzes an der Südstraße auf ein Digitalangebot umzustellen, erzählte die Schulleiterin jetzt bei einem Treffen mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier (CDU).

 
Dennoch sei das der Rettungsschule und ihren Lehrkräften innerhalb von gut einer Woche gelungen, blickt Döpker zurück. „Ich habe hohen Respekt vor den Lehrkräften“, unterstreicht die Schulleiterin und erinnert daran, dass „unfassbar viele Überstunden“ notwendig gewesen seien, um Unterrichtskonzepte für den Digitalunterricht zu entwickeln. 
 


25.09.2021

Endspurt im Bundestagswahlkampf -

NRW Innenminister Herbert Reul besucht unseren CDU Kreisverband in Oelde!

„Die Leute wollen von uns Politikern keine Sprüche hören, sondern sehen, dass wir was tun“, ist Herbert Reul überzeugt. Diese Maxime hat unser NRW-Innenminister in den vergangenen vier Jahren mit Nachdruck verfolgt und zusammen mit unserer schwarz-gelben Landesregierung die Polizei in NRW personell gestärkt und besser ausgerüstet. Ganz zu schweigen vom Kampf gegen die Clankriminalität: „Hier gelten die Regeln des Staates, nicht die einer Familie“, machte Herbert Reul heute am Freitagabend auf dem Hof Meier-Gresshoff unmissverständlich deutlich und unterstrich die Wirkung der Strategie der 1000 Nadelstiche: „Es macht keinen Spaß mehr, die können nicht mehr machen, was sie wollen.“ Danke für den Besuch bei unserem CDU Kreisverband Warendorf-Beckum in Oelde zum Wahlkampfendspurt und für die Unterstützung unseres Bundestagskandidaten Henning Rehbaum! 
 


24.09.2021

Wahlkampfendspurt in Oelde

Ist möglicherweise ein Bild von Text „3 gute Gründe CDU zu wählen! 1 Damit Deutschland auch in Zukunft ein sicheres Land bleibt. 2 Für Maß und Mitte statt rot-rot-grüner Experimente. 3 Für ein modernes und wirt- schaftlich starkes Deutschland. Deshalb: 88 Beide Stimmen CDU! NRW CDU“


Gute Stimmung im Wahlkampfendspurt in Oelde.

Beide Stimmen für unsere CDU!


Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen, einschließlich Peter Hellweg und Personen, die stehen


Artikelbild
23.09.2021

Startschuss für die Medizinische Fakultät OWL

Daniel Hagemeier beim Startschuss für die Medizinische Fakultät OWL an der Universität Bielefeld. Dazu fand ein Festakt mit vielen geladenen Gästen statt. Die Landesregierung NRW wurde durch Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen sowie Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann vertreten.
Direkt nach dem Regierungswechsel im Sommer 2017 hatte die Landesregierung von CDU und FDP die Gründung der Medizinischen Fakultät in OWL in Bielefeld beschlossen. Der Modellstudiengang in OWL wird vor allem die allgemeinmedizinische Ausbildung im Fokus haben. Der Studiengang weist alle erforderlichen Bestandteile eines Medizinstudiums nach der Ärztlichen Approbationsordnung auf und führt zu einer umfassenden Approbation.


23.09.2021

Daniel Hagemeier auf der Mitgliederversammlung der Ortsunion Warendorf

Dirk Schellhammer ist neuer Vorsitzender der CDU Ortsunion und damit Nachfolger von Valentina Leutner. Er wurde gestern im Hotel „Im Engel“ einstimmig gewählt. Daniel Hagemeier beglückwünschte alle gewählten Vorstandsmitglieder. Landtagskollege und Bundestagskandidat Henning Rehbaum mobilisierte im Anschluss an die Vorstandswahlen noch einmal für den Wahlkampfendspurt.


Nächste Seite