Neuigkeiten

17.01.2019

CDU Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum

Land fördert „Dritte Orte“ im ländlichen Raum mit 750.000 Euro – auch der Kreis Warendorf kann sich bewerben

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat das Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ aufgelegt. Dadurch sollen konkret die sogenannten „Dritten Orte“ gefördert werden – also Orte der Kultur und Bildung, der Begegnung und der Vernetzung. Dazu erklären die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum:

„Die „Dritten Orte“ sind vor allem in den ländlicheren Regionen eine wichtige Anlaufstelle zur Begegnung, Vernetzung und zum kulturellen Austausch untereinander. Die Stärkung des vielfältigen kulturellen Lebens in Nordrhein-Westfalen ist ein zentrales Anliegen der NRW-Koalition. Mit dem Förderprogramm des Landes sollen diese Initiativen sichtbarer gemacht und zu regionalen Ankerpunkten ausgebaut werden. Das geht nicht ohne eine solide Planung, die das Land in einer ersten Förderphase mit insgesamt 750.000 Euro unterstützt. Dieses Geld ist wichtig, damit die konzeptionelle Weiterentwicklung nicht von den finanziellen Ressourcen der einzelnen Träger abhängt.



14.01.2019

Daniel Hagemeier in Ostbevern zum Neujahrsempfang

Nach dem Jahresrückblick durch Bürgermeister Wolfgang Annen folgte das „Wort zum Sonntag“ auf sehr unterhaltsame Art durch Pfarrer Axel-Maria Kraus. Als weiteren Gast und Redner konnte die Gemeinde den Koch, Fernsehkoch u. Sachbuchautor Johann Lafer aus der Nähe erleben. Er referierte zum Thema „Ein Leben für den guten Geschmack“.

 


14.01.2019

Neujahrsempfang der KLJB im Bistum Münster

Münster. Daniel Hagemeier war einer der Persönlichkeiten, die von der katholischen Landjugendbewegung im Bistum Münster unter der Überschrift „auf ein Bier mit…“ zum Neujahrsempfang eingeladen wurden. Neben arabischstämmigen Christen, einer Muslima, einer Polizistin und eines Experten für Rechtsextremismus bot Daniel Hagemeier die Möglichkeit in lockerer Runde Themen zu diskutieren, die den jungen Leuten auf den Herzen brannten. Diskutiert wurden dabei der Immobilienmarkt im Münsterland, die Europawahl und die Digitalisierung auch auf dem Land.


12.01.2019

Neujahrsempfang der Stadt Telgte

Daniel Hagemeier MdL besuchte den Neujahresempfang der Stadt Telgte.  Zahlreiche Telgter waren gekommen, nach Einschätzung des Bürgermeisters Pieper nicht zuletzt wegen des bekannten Festredners. Nach seinem Jahresrückblick zog er das Resume: "Telgte entwickelt sich sehr dynamisch".
Den Festvortrag hielt in diesem Jahr der bekannte Klimaforscher und Hochschullehrer Prof. Mojib Latif von der Christian-Albrechts-Universität Kiel (siehe Bild unten). Titel des Festvortrags „Nach uns die Sintflut?“ - welche Auswirkungen hat die Erderwärmung und der Klimawandel für die Menschheit. Er richtete sich mit deutlichen Worten auch an die Politik und schloss mit den Worten Albert Einsteins: "Die gewaltigen Probleme unserer Zeit können nicht mit derselben Denkart gelöst werden, welche jene Probleme hervorgerufen haben."  Am Ende trug sich Professor Mojib in das goldene Buch der Stadt Telgte ein.


11.01.2019

Münsterlandrunde im Gespräch mit IHK, LWL und Handwerkskammer

Arbeitsgespräch der münsterländischen CDU-Landespolitiker mit den Präsidenten und Hauptgeschäftsführern/Direktoren der IHK, der Handwerkskammer und der Landwirtschaftskammer.
Es entstand ein lebendiger Austausch zu den Themen Wirtschaftswachstum, bezahlbares Wohnen, Mobilität, Integration und Fachkräfteversorgung und die Balance von Ökonomie und Ökologie.


11.01.2019

Besuch des Hofes Heseker

Warendorf. Der Hof Heseker ist ein Erlebnisbauernhof, eine Fleischerei, ein Hofladen und ein Bauerncafé. Frank Heseker bietet Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Produktion in regionaler Vermarktung und artgerechter Tierhaltung an. Daher war der Besuch von Daniel Hagemeier besonders informativ. Bei einem Rundgang durch die mit Stroh eingestreuten Ställe konnte sich der Landtagsabgeordnete mit dem Landwirt und Fleischermeister Frank Heseker über die Landwirtschaft austauschen. Besonderer Höhepunkt war die Besichtigung der letzten inhabergeführten Fleischerei auf dem Gebiet der Kernstadt Warendorf. Der Wandel der Landwirtschaft, die Haltung der Verbraucher zu Nahrungsmitteln und der Anspruch des Handels waren Thema der Diskussionen.




09.01.2019

Bundesumweltministerin Svenja Schulze in Ennigerloh

Besuch des Lernortes "Werkstoffwerkstatt" in der AWG

Beim Besuch der Umweltministerin Svenja Schulze bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft ging es um die Qualität des Bioabfalls. Die Ministerin will sich langfristig dafür einsetzen, dass weniger Plastikmüll durch unsere "Wegwerfgesellschaft" produziert wird und dadurch auch weniger Plastik im Biomüll landen kann. Katrin Büscher, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Stoffspezifische Abfallbehandlung (ASA) weist darauf hin, dass eine korrekte Mülltrennung auch zum Klimaschutz beiträgt. Mit entsprechenden Technologien könne der Müll besser recycelt und auch Energie gespart werden. Michael Dierkes, von der AWG stellt eine nachgebaute Abfallsortieranlage vor mit deren Hilfe Kindern und Jugendlichen nahe gebracht wird, was mit dem Abfall geschieht, nachdem der Müllwagen die Tonne geleert hat.


09.01.2019

CDU Mittelstandsvereinigung dankt dem Freihandel

Oelde. Die MIT in Oelde hatte zum Thema „Danke Freihandel“ den außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Jürgen Hardt und VDMA-Past-President Dr. Reinhold Festge eingeladen. Daniel Hagemeier, der das Grußwort hielt, wies auf die Bedeutung des Freihandels gerade für den Standort Oelde hin. Dies unterstrich Dr. Festge in seinem Vortrag deutlich. Er zeigte auf, dass 4.000 Arbeitsplätze in der Stadt direkt vom Freihandel abhängen würden. Dass der Wohlstand in Deutschland maßgeblich durch den Handel mit der Außenwelt begründet ist, bestätigte auch Jürgen Hardt. Zahlreiche Nachfragen bereicherten den Abend weiterhin und sprengten den Zeitplan, was aufgrund der spannenden Ausführungen der Referenten nicht weiter auffiel.



20.12.2018

Münsterländische Wirtschaftsförderer zu Gast im Landtag

Zu einem gemeinsamen Arbeitsgespräch trafen sich die münsterländischen Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion am Rande der Plenartage. Neben den Fortschritten beim Glasfaserausbau stand auch die Schließung von Funklöchern durch 1350 neue Sendemasten in NRW und Wege zur Fachkräftegewinnung für Unternehmen auf der Tagesordnung. Man war sich einig, dass man zusammen auf einem guten Weg ist: „Das Münsterland ist der Wachstums- und Jobmotor in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass dies auch in Zukunft zu bleibt“, sagte Henning Rehbaum (CDU), Sprecher der Münsterlandrunde. Die Wirtschaftsförderer betonten besonders die gute Zusammenarbeit  mit der neuen Landesregierung. Mit den Entfesselungspaketen habe man den Unternehmen die Steine aus dem Rucksack genommen als Grundlage für Wachstum geschaffen. „Die neuen Förderprogramme, z.B. für die Entwicklung innovativer Produkte bei Mittelständlern sind erfreulich unkompliziert nutzbar“, so die Wirtschaftsförderer einhellig.
 


13.12.2018

Peter Preuß und Daniel Hagemeier zur Verabschiedung des Landarztgesetzes:

Großer Schritt für die Ärzteversorgung auf dem Land

Heute hat der Landtag das Landarztgesetz verabschiedet. Dazu erklären der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Preuß, und der CDU-Abgeordnete Daniel Hagemeier:

„Die Anhörung im November hat es gezeigt: Das Landarztgesetz ist ein wichtiger Schritt, um die Ärzteversorgung auch in den ländlichen Regionen zu verbessern. Wir wollen den Arzt vor Ort – das haben wir schon mit dem Hausarztaktionsprogramm in der Regierungszeit von 2005 – 2010 und danach mit einem großen Antrag angestoßen. Das setzen wir jetzt um. Wir wollen, dass die hausärztliche Versorgung deutlich gestärkt wird. Was in Großstädten noch kein Problem ist, ist eine der drängendsten gesundheitspolitischen Herausforderungen auf dem Land. Die Einführung der Landarztquote kann den zunehmenden Praxisschließungen in den ländlichen Regionen entgegenwirken.“



Nächste Seite