Neuigkeiten

03.09.2018, 11:24 Uhr

Daniel Hagemeier besucht Brunnenfilterhersteller Stockmann

Einen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier hat dem Einener Unternehmen Stockmann einen Besuch abgestattet. Dabei wurde der Politiker von der Inhaberin Wencke Stockmann, die den Familienbetrieb in fünfter Generation leitet, und Heike Sigge durch die Produktion geführt. Die Firma produziert Brunnenfilter individuell und mit handwerklicher Präzision für den professionellen Einsatz. Wencke Stockmann legte Wert darauf, dass aufgrund der Größe des Unternehmens mit 15 Mitarbeitern, auch auf spezielle Kundenwünsche eingegangen werden könne. „Unsere Stärke sind gerade kleinere und mittlere Aufträge, die innerhalb weniger Tage produziert werden können.“

Daniel Hagemeier MdL, Heike Sigge und Wencke Stockmann (v. l. n. r.) vor den Produkten des Unternehmens Stockmann
Thematisiert wurde der hohe bürokratische Aufwand für das mittelständische Unternehmen. Es sei unverständlich, dass auch kleine Betriebe mit den gleichen, hohen Hürden konfrontiert seien wie internationale Konzerne, so die Geschäftsführerin. „Bürokratieabbau ist ein zentrales Anliegen der NRW-Koalition. Wir haben mit den Entfesselungspakten schon damit angefangen und haben vor, hier noch weiter nach zu legen“, versprach der Abgeordnete. Im Gespräch mit den Mitarbeitern des Unternehmens wurde unter anderem auch die Anbindung des Außenbereichs an das schnelle Internet angesprochen, da viele Mitarbeiter davon direkt betroffen sind. Daniel Hagemeier versicherte, dass die Landesregierung den Förderantrag des Kreises mittrage, der einen flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes im Außenbereich in den kommenden Jahren vorsieht.