Neuigkeiten

05.09.2018, 09:21 Uhr

Landtagsabgeordneter besucht Tischlermeister Dahlhoff

Sassenberg. Der Fachkräftemangel stand auf der Tagesordnung bei einem Besuch des CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier bei der Tischlerei Dahlhoff. Inhaber Rolf Dahlhoff, der neben dem Abgeordneten auch den Vorsitzenden der Sassenberger CDU Rüdiger Völler empfing, führte dabei aus, dass es immer schwieriger werde, geeignete Bewerber für die Ausbildungsplätze zu finden. „Das von der NRW-Koalition eingeführte Werkstattjahr soll berufliche Qualifizierung mit praktischer, produktiver Arbeit verknüpfen und Jugendliche in das Handwerk bringen. Aber auch die Verknüpfung zwischen Gymnasien und Handwerk muss besser werden“, führte Daniel Hagemeier aus. „Das Studium muss nicht für jeden die beste Lösung sein.“

Rüdiger Völler (v. l.), Rolf Dahlhoff und Daniel Hagemeier MdL trafen sich zum Gespräch und besichtigten die Produktion des Unternehmens Dahlhoff
Weiterhin wurde die Anbindung Sassenbergs an das ÖPNV-Netz erörtert. Da die Auszubildenden des Herstellers für Küchenmöbel und individuelle Lösungen aus Holz in Beckum zu den überbetrieblichen Lehrgängen gehen, bemängelte Dahlhoff, dass gerade die Verbindung von Sassenberg nach Beckum unmöglich mit dem Bus zu schaffen sei. Daniel Hagemeier versicherte, dass neben dem Ausbau des Straßennetzes auch die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs auf der Tagesordnung der Landesregierung stehe.